Home
Chronik
Das Backes
News
Kontakt-Formular
Termine
Mitglieder
Bildergalerie
Kontakt
Sitemap

Chronik des Vereins

 

Vier Freunde alter Traktoren, Franz-Josef Reuters, Jörg Sieben, Irmgard Meyer und Conny Kreutz beschlossen im Januar 1996 ein Oldtimertraktorfest zu veranstalten. Als Basis für diese Veranstaltung riefen sie die "Interessengemeinschaft Alte Traktoren Waurichen" ins Leben

Mittlerweile ist die Zahl der IGAT-Mitglieder, die sich in ihrer Freizeit den auf Hochglanz gebrachten Oldtimer-Traktoren widmen, auf 46 gestiegen. Jung und alt sind hier gleichermaßen begeistert bei der Sache. Mit viel Liebe zum Detail hat es sich die IGAT zur Aufgabe gemacht, Traktoren-Oldtimer zu restaurieren.

Bereits im ersten Jahr der Vereinsgründung veranstaltete die IGAT Waurichen am 8. und 9 Juni 1996 das erste Oldtimer-Treffen. Ohne jedes Vorwissen stürzten sich die Initiatoren in die Vorbereitung. Die Genehmigung der Stadt Geilenkirchen war erforderlich, Sponsoren mußten gefunden werden, Plakate und Einladungen entworfen und die Adressen gleichgesinnter Vereine ermittelt werden. Zahlreiche Kontakte waren zuvor bereits bei den Besuchen diverser Traktortreffen in der näheren und weiteren Umgebung geknüpft worden. Da die Unkosten so gering wie möglich gehalten werden sollten, wurden die Schützen-bruderschaft und die Freiwillige Feuerwehr um  Mithilfe gebeten.

Das erste Treffen wurde bereits zu einem überwältigenden Erfolg.                                                                                  

Über 1000 Besucher konnten 103 Traktoren auf dem von der Stadt Geilenkirchen zur Verfügung gestellten Dorfplatz vor der Bürgerhalle bewundern. Da wurde der alte Drei-Zylinder-Deutz von 1956 bestaunt, dort der noch ältere Fendt aus dem Jahre 1938 mit ganzen 18 PS. Schmuckstücke waren auch der 3800 kg schwere und 35 PS starke Lanz-Bulldog von 1941, sowie der Lanz Kartoffelroder Baujahr 1956.

Einige Teilnehmer waren über 100 Kilometer abgereist. Für die weiteste Anreise erhielt Alex Horres aus Mechernich einen Pokal. Hermann Delahaye konnte den Pokal für das älteste Fahrzeug, ein Lanz-Traktor aus dem Jahr 1921, entgegennehmen. Der älteste Teilnehmer, der 70jährige Josef Seiler aus Nideggen, wurde ebenfalls mit einem Pokal bedacht.

Die im Bürgerhaus bereitgestellte Verpflegung in Form von Kaffee und Kuchen sowie frisch gebackenes Steinofenbrot wurde von den Besuchern gerne angenommen. Beim gemütlichen Beisammensein und bei Fachgesprächen wurden neue Freundschaften geschlossen.

IGAT  | kruegerpeter@arcor.de